Historie

Der heutige Gasthof „Altes Zollhaus“ wurde 1695 erstmals erwähnt.

70 Jahre später wurden die von den Durchreisenden verlangten
Brücken-Pflaster-Ross-und Deichsel-und andere Zölle,- rechtlich überprüft und größtenteils abgeschafft.

Damit verlor das Zollhaus auch seine wirtschaftliche Bedeutung für den Tölzer Magistrat.
Seit 1805 ist es Gasthaus und Unterkunft für Kauf- und Fuhrleute.
Nach der Entdeckung der heilenden Jodquellen war das Zollhaus im Jahre 1851 vorübergehend sogar Trinkstätte und Bad.
Prominentester Gast soll der letzte russische Zar gewesen sein. Inzwischen wird es in der 4. Generation von Fam.Sprenger geführt.